lebenssinn
lebenssinn



lebenssinn

  Startseite
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/lebenssinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hass.... Hass auf diese Welt.
Zorn.... Zorn auf mich selbst.
Blut, klares reines Blut...
Ich zergehe darin,
versinke darin.
Tiefrot, und doch so klar.

Langsam tropft es auf den Boden.
Es rinnt über meine Arme.
Vorbei an den Schnitten und Narben.

Ich fühle keinen Schmerz.
Aber ich fühle das ich lebe.
Doch wünschte ich ich wäre tot.
Wünschte ich könnte den letzten Schritt tun.
Wünschte ich hätte den Mut dazu.
20.8.05 19:29


Werbung


Lass mich los...

Wir alle sterben irgendwann, also
Lass mich jetzt gehen bevor das Leben still steht
Bevor alles noch dunkler wird
Bevor ich alles vergessen habe das mich bis jetzt hier gehalten hat
Bevor meine Angst mich zerfrisst
Der Schmerz über mich herrscht
Bevor ich machtlos hier stehe,
weine und schreie und mir nichts sehnlicher wünsche als tot zu sein
Bevor uns wer anderer voneinander trennt

Lass mich all das hier verlassen
Weg von diesem Ort, weiter weg bis alles um mich schwindet
Eins werden mit allem rund um mich
Hinaus aus dieser Welt die täuscht und trügt
Dort hin wo Zeit unwichtig ist
Geld nicht existiert
Keine Schönheitsideale gelten
Wo jeder dem anderen gleichwertig gegenüber steht

Lass mich los, lass mich ziehen
In meine Welt - meine Scheinwelt
Bevor ich alles hier hasse
Bevor ich blutend gehe
Bevor hier alles andere zugrunde geht
Weit weg - träum ich mich
Hin zum Himmel, rauf zu den Sternen
Dort ist alles vergessen
Jeder Schmerz und jeder Trost dazu
Jede Träne wirkt so klein und unwichtig
Jedes Wort hat seine Bedeutung verloren
Und doch scheint alles klarer als je zuvor

Lass mich bitte los...
20.8.05 19:25


SICK of it all!!!
28.7.05 15:01


Warum

Ich kann nicht mehr!
Was hat das Leben noch für einen Sinn?
Warum bin ich hier?
Was hab ich für einen Sinn?
Warum lebe ich?
Warum bin ich nicht bei dir
GOTT?
Ich möchte zu dir!
Ich halt's hier nicht mehr aus!
Alles ist dunkel,
der Tot ist dasLicht!
Das Leben im Paradies,
meine Sehnsucht!

Menschen bestehen aus Hassund Dunkelheit,
Engel bestehen aus Licht,
Du, Gott, bestehst aus Licht, Geborgenheit,
Vertrauen und
aus reiner Liebe!
Herr, ich warte sehnsüchtig auf den Tag,
auf die Stunde,
auf die Sekunde,
in der ich bei dir bin,
in der Du mich in deine warme, kräftige,
zährtliche Arme schließt.

Kann die Hölle zum Paradies werden?
Kann Hass zu Liebe werden?
Kann Dunkel zu Licht werden?
Es gibt noch einen kleinen Funken Hoffnung in mir,
kann er mein Herz zum Entflammen bringen?
Oder erlischt er bald?

Die Hoffnung stirbt zuletzt,
doch das Letzte kommt bald!
Herr! Hilf mir! Bitte!
Lass mich zu dir kommen!
27.7.05 17:28


Das Monster

Ich bin gefangen,
gefangen in mir.
Mein ich,
mein wahres ich
schreit.
Es kommt nicht raus.
Die Mauer um mich ist zu hoch,
und sie wird immer höher.
Es wird dunkel um mich herum,
so dunkel, dass ich nichts mehr seh,
nicht mich
und auch nciht dich.
Nur das Schrecken,
das Monster un mir,
das es manchmal schafft die mauer zu durchstoßen.
Ich hasse dieses Monster,
aber ich kann es einfach nicht töten.
Es lebt,
es lebt immer weiter und erdrückt
MICH!
Es nimmt mir den Platz zum Atmen,
meine Luft,
mine Freude,
meine Leben!
Und das Monster wird immer stärker,
es erdrückt mich,
es quält mich,
es zerstört mich,
es tötet mich!

Ich schreie,
doch der Schrei dring nicht nach außen.
Er kommt als Echo zu mir zurück und erschlägt mich dabei.
Der Schrei ist zu leise,
doch ich kann nicht lauter schreien,
habe keine Kraft mehr!
Höre mich doch!
Öffne deine Öhren,
weite deine Augen,
verschließe sie nicht
Sehe das Monster in mir
und bring es um!
Ich brauche deine Hilfe!
Das Monster wird zu groß,
zu stark,
zu mächtig.
Esw beginnt ganz langsam mich zu erobern,
mich zu unterdrücken.
Es erdrosselt mich.
Es schneidet meine Kehle durch
undmeine Schreie werden bald verstummen.
Ich werde nicht mehr schreien können,
da ich keine Luft mehr habe.
Wenn DU es soweit kommen lässt,
dann ist es zu spät!
Denn dann bin ich tot!
Getötet von Mir,
Das Monster!
21.7.05 18:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung